0331 88 76 70-0
Tarador erneut Mittelstandspartner des Jahres
SonicWall kürt seine besten Channel-Partner...
Rückblick Tarador IT Security Day
Acronis Rahmenvertrag für den öffentlichen Dienst gezeichnet.

Kundenbeispiel:

Aufbau einer redundanten IT- Sicherheitslösung eines Landkreises mit ca. 800 PC-Arbeitsplätzen und Anbindung von Außenstandorten via VPN (Öffentliche Auftraggeber)

Unser Kunde:

Unser Kunde ist ein Brandenburger Landkreis mit über 150.000 Einwohnern. Die IT-Umgebung des Landkreises umfasst mehrere Glasfaser-Internetverbindungen, externe Standorte und ca. 800 PC-Arbeitsplätze in der Zentrale.


Ausgangssituation:

Die vorhandene IT-Sicherheitslösung war veraltet und konnte die Anforderungen an eine moderne Verwaltung nicht mehr erfüllen. Moderne IT-Sicherheitsmechanismen, wie die komfortable Integration der Nutzer über einen Verzeichnisdienst (Microsoft Active Directory) oder die Integration von externen Arbeitsplätzen, waren nicht möglich.


Umsetzung:

Zum Einsatz kam eine IT-Sicherheitslösung aus dem Hause SonicWALL. Die Lösung arbeitet anders als herkömmliche Firewall-Systeme. Da die Application Intelligence von SonicWALL nicht auf Ports basiert, erkennt sie Anwendungen, gleich über welche Verbindungen diese stattfinden. Die Lösung ist somit in der Lage, sogar SSL-verschlüsselte Verbindungen zu inspizieren. Unerwünschte Downloads und Webseitenbesuche werden dadurch effektiv unterbunden. Dies minimiert die rechtlichen Risiken für den Leitungsinhaber.

Die IT-Sicherheitslösung konnte mit dem vorhandenen Verzeichnisdienst (Active Directory) gekoppelt werden. Ein mehrfaches Pflegen von Nutzergruppen ist somit überflüssig. Wechselt ein Mitarbeiter die Abteilung oder wird ein neuer Mitarbeiter eingestellt, erbt dieser automatisch die Rechte der Gruppe, in der er sich befindet.

Die Forderung nach einer ausfallsicheren Lösung wurde mit einer redundanten Firewall gelöst.
Sollte ein System ausfallen, übernimmt das zweite System dessen Arbeit. Da permanent alle Verbindungen auf beide Systeme gespiegelt werden, bemerkt der Nutzer nichts von einem Ausfall. Selbstverständlich werden die verantwortlichen Administratoren über den Vorfall benachrichtigt.

Da die Lösung die gleichzeitige Nutzung mehrere WAN-Leitungen unterstützt, konnte der Kunde auch in diesem Bereich seine IT-Sicherheit (Verfügbarkeit) erhöhen. Aktuell werden drei Leitungen parallel genutzt. Bei Ausfall einer Leitung erfolgt der Internetverkehr über die noch bestehende Internetverbindung.

Mit der Einführung der zentralen Firewall wurden zeitgleich Außenstellen des Landkreises via verschlüsselter IPSec-Verbindung an die Zentrale angebunden.

Sie interessieren sich auch für eine IT-Sicherheitslösung? Dann treten Sie doch einfach mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gern und stellen bei Bedarf einen Kontakt zu unserem Kunden her.